Partner und Förderer

Stadt_Heidelberg_Logo_Bildmarke+Schriftzug_SW_IsoCV2

Amt für Soziales und Senioren der Stadt Heidelberg

Das Amt für Soziales und Senioren der Stadt Heidelberg hat ein breites Aufgabenspektrum: Unter anderem kümmern sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter um die Beratung in sozialen Fragen, die Gewährung von Leistungen nach dem Sozialgesetzbuch (SGB XII), zum Beispiel solche der Grundsicherung, der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung oder der Hilfe zur Pflege, um die Betreuung und Versorgung von Menschen auf der Flucht und um Wohnungslose. Das Amt ist außerdem Sitz der Geschäftsstelle des Beirats von Menschen mit Behinderungen. Weitere Aufgabenschwerpunkte sind die Gewährung von Wohngeld, von Leistungen zur Bildung und Teilhabe und die Sozialplanung. Darüber hinaus beraten die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in Fragen von Versorgungs- und Pflegebedürftigkeit und der Altenhilfe.

 

Logo RNK

Sozialamt des Rhein-Neckar-Kreises

Die Gewährung von Hilfen für Menschen in Not ist eine traditionelle, in Jahrzehnten gewachsene Aufgabe des Landkreises für alle Kreisbewohner. Dafür ist im Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis das Sozialamt zuständig. Auch nach Inkrafttreten des Zweiten Buches des Sozialgesetzbuches (SGB II) – Grundsicherung für Arbeitssuchende – ist das Sozialamt für viele Sozialleistungen zuständig. Dazu zählen, nach der Auflösung der Landeswohlfahrtsverbände, die Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderungen sowie die Blindenhilfe. Ziel der Eingliederungshilfe ist es, behinderte Menschen von Hilfen soweit wie möglich unabhängig zu machen und ihnen die Teilhabe am Leben in der Gemeinschaft zu ermöglichen. 

 

Fördersiegel_Dietmar Hopp Stiftung

Dietmar Hopp Stiftung 

Die Dietmar Hopp Stiftung wurde 1995 gegründet, um die Umsetzung gemeinnütziger Projekte in den Bereichen Sport, Medizin, Soziales und Bildung zu ermöglichen. Darüber hinaus setzt die Stiftung eigene Förderaktionen um. Die neueste Aktion begeistert unter dem Titel „alla hopp!“ alle Generationen für mehr Bewegung. Seit ihrer Gründung vor 20 Jahren hat die Dietmar Hopp Stiftung rund 500 Millionen Euro an über 1.000 Projekte ausgeschüttet. Der Schwerpunkt der Förderaktivitäten liegt in der Metropolregion Rhein-Neckar.

Die Unterstützung der Dietmar Hopp Stiftung im Förderbereich Soziales kommt vorrangig Menschen zu Gute, die nicht auf der Sonnenseite des Lebens stehen. Die Förderungen haben das Miteinander der Generationen sowie die Integration und Inklusion in den Bereichen Wohnen, Arbeit und Freizeit im Blick. Die Stiftung unterstützt außerdem den Bau und die Ausstattung von Begegnungsstätten, Senioreneinrichtungen sowie Hospizen.

Dietmar Hopp Stiftung
Raiffeisenstraße 51
68789 St. Leon-Rot
info@dietmar-hopp-stiftung.de
www.dietmar-hopp-stiftung.de
www.20-jahre-dietmar-hopp-stiftung.de

 

Logo BV Lehi

Lebenshilfe: Die Selbsthilfevereinigung für Menschen mit geistiger Behinderung

Lebenshilfe, das heißt: Mehr als 50 Jahre Einsatz für Menschen mit geistiger Behinderung und ihre Familien. Als Initiative von Eltern und Fachleuten wurde die Lebenshilfe 1958 als gemeinnütziger Verein gegründet. Viele Menschen haben seitdem ihren Beitrag zur erfolgreichen Arbeit der Lebenshilfe geleistet: In der Gründungsphase, in der Zeit der Entwicklung von Angeboten und Einrichtungen für behinderte Menschen bis in die Gegenwart, in der die Teilhabe behinderter Menschen am gesellschaftlichen Leben mit einer barrierefreien Gestaltung aller Lebensbereiche zum Leitziel geworden ist.

Dass sich auch Menschen mit einer Behinderung zu selbstbewussten Persönlichkeiten entwickeln können und von der Gesellschaft auch so anerkannt werden, ist ein wichtiges Ziel der Lebenshilfe. Als anerkannte Interessenvertretung setzt sich die Bundesvereinigung Lebenshilfe deutschlandweit und mit internationalen Projekten für die Anliegen von Menschen mit geistiger Behinderung und ihrer Familien ein. Mit 500 Orts- und Kreisvereinigungen und mehr als 4.000 Diensten und Einrichtungen – von der Frühförderung bis zur Werkstatt – hat die Lebenshilfe bundesweit ein dichtes Netz der Hilfe aufgespannt.

Mehr Information unter www.lebenshilfe.de

 

Logo_Sparkasse-Heidelberg

Stiftung Sparkasse Heidelberg

Die Sparkasse Heidelberg fördert traditionell soziale und karitative Projekte in ihrem Geschäftsgebiet ebenso, wie universitäre, kulturelle oder sportliche Einrichtungen. Die Unterstützung ehrenamtlicher Arbeit z.B. in den zahlreichen Vereinen und die Förderung der vielfältigen Projekte für Jugend und Bildung stehen dabei im Vordergrund. Damit wird die Sparkasse Heidelberg als Teil der Sparkassenfinanzgruppe ihrer gesellschaftlichen Verantwortung für die Menschen in der Region gerecht und leistet einen wichtigen Beitrag für ein nachhaltig  soziales Miteinander und eine lebenswerte Zukunft.